"Loading..."

Willkommen bei der Top Secret Drummelschuel

Jugendförderung wird bei uns grossgeschrieben!


Das bekannte Basler Top Secret Drum Corps betreibt eine eigene Trommelschule für Kinder und Teenager im Alter von 11 bis 18 Jahren. Ausdrücklich sind in unserer „Drummelschuel" auch Mädchen willkommen. Begeisterte, erfahrene, hoch motivierte Trommelinstruktoren geben ihr Wissen an den ebenso begeisterten, motivierten und lernwilligen Nachwuchs weiter. Grundgedanke bei diesem Projekt ist die Förderung des Basler Trommelns sowie jene des Showtrommelns: Wobei letztere zunächst auf eine intensive Vertiefung in Sachen generelle Trommeltechnik aufbaut.

Die Kurse sind in keiner Weise als Konkurrenzveranstaltung zu den Trommelschulen der Cliquen oder zu Tambourenvereinen gedacht: Im Gegenteil, denn hier bietet das Top Secret Drum Corps eine intensive musikpädagogische Ergänzung für ausserordentlich begabte und fleissige Trommelschülerinnen und -schüler.

Geleitet wird „d''Top Secret Drummelschuel" von Philipp Meyer: Er ist ehemaliger Snare Line Leader des Corps und erfahrener Trommelinstruktor.

Unsere Trommelschule ist in drei Stufen gegliedert. Erstes Ziel ist eine intensive technische und musiktheoretische Vertiefung in Sachen Basler Trommeln. Auf der ersten Stufe (Kurs 1 für 11 bis 13 Jährige) werden die Grundlagen gefestigt und erweitert, Fasnachts- und andere Märsche eingeübt, auch auf das Notenlesen und - schreiben wird Gewicht gelegt. Wir verwenden dabei übrigens keine „Trommel-Hieroglyphen" sondern die fortschrittliche Berger-Schrift in Anlehnung an die klassische Musiknotation.

Die zweite Stufe (Kurs 2 für 14 bis 15 Jährige) bietet eine erweiterte Ausbildung in der Kunst des Trommelns. Nebst Basler Märschen werden nun auch Kompositionen, mehrstimmige und Perkussion Stücke unter Verwendung anderer Instrumente erlernt. Dabei wird ein erster Berührungspunkt zum Showtrommeln hergestellt. Meilensteine des Showtrommelns - wie z.B. das Jack Daniels - unter Einsatz von ersten Showelementen (Schlegelklicks, Backsticks, etc.) ergänzen das Repertoire der Jugendlichen. Wir beschäftigen uns zudem weiterhin mit der Theorie des Notenlesens.

Die dritte Stufe (Kurs 3 für 16 bis 18 Jährige) vollzieht einen Instrumentenwechsel und trommelt auf der High-Tension Snare Drum. Im sogn. Junior Corps steht das Showtrommeln im Vordergrund. Die Kursinhalte sind zusammengesetzt aus einer Vertiefung der showtrommlerischen Fähigkeiten und Perfektionierung der Körper-, Schlegelhaltung und Trommeltechnik. Auch in diesem Kurs werden die notentheoretischen Kenntnisse mittels DriN (Drummelunterricht mit integrierter Notenlehre) weiter gefestigt. Als kleine Spezialisierung wird im Junior Corps auch die Möglichkeit eines Bassdrum-Kurses angeboten.

Wir bieten den Jungen Talenten eine ideale Ausbildung um ihre trommlerischen Ziele zu verfolgen. Tolle erste Auftrittserfahrungen gehören zum Alltag des 3. Kurses. Obwohl noch in der Ausbildung, ist das Ergebnis dennoch äusserst sehenswert!

Leiter Top Secret Drummelschuel
Philipp Meyer
KONTAKT: philipp.meyer@bluewin.ch

Kurs 1

Erweiterung und Vertiefung der Basler Trommelkunst im traditionellen Sinne!

Im Kurs 1 liegt der Schwerpunkt auf dem traditionellen Baslertrommeln. Die Schülerinnen und Schüler vertiefen ihr Wissen und trommlerisches Können, welches sie bereits in Cliquen und Trommelvereinen erfahren und erlernt haben. Die Basis dazu gibt eine sorgfältige Erarbeitung der Grundlagen des Trommelns mit Fokus auf den Basler Grundlagen. Ziele sind eine technisch, rhythmisch und dynamisch saubere und korrekte Ausführung der Streiche.

Auf den Grundlagen aufbauend, werden Basler (Trommel-) Märsche kennen gelernt und eingeübt. Diese bestehen aus traditionellen Baslermärschen wie aus modernen Märschen. Beiläufig wird das Erkennen der Entwicklung des Baslertrommelns seinen Bestandteil im Unterricht finden.  

Als literarische Basis wird der Trommellehrgang „Wirbel“ beigezogen.

Der Kurs wird als “Drummelunterricht mit integrierter Notenlehr“ (DriN) durchgeführt. Innerhalb der Lektionen wird vertieft auf das Notenlesen eingegangen.

 

 

Kurs 2

Erweiterung und Vertiefung der Trommelkunst und Einführung ins Showtrommeln!

Im Kurs 2 werden einerseits die Techniken und Inhalte des ersten Kurses verfeinert und weitergeführt, andererseits neue Horizonte was Showtrommeln und musikalische Fertigkeiten anbelangt angepeilt.

Für die Richtung des Basler Trommelns wird als literarische Basis weiterhin der Trommellehrgang „Wirbel“ beigezogen. Das Marschrepertoire wird auf schwierigere und anspruchsvollere Märsche und Kompositionen ausgeweitet.

Neu wird im 2. Kurs ins Showtrommeln eingeführt. Dies erfolgt meist auf der seilgespannten Basler Trommel. Dabei wird vor allem auf Grundfähigkeiten wertgelegt. Schlegelhaltung, Körperhaltung, Bewegungen und Musikgefühl unterscheiden sich zum Teil grundlegend vom Basler Trommeln. Die Schüler sollen in der Lage sein diese Unterschiede zu erkennen und vor allem richtig anwenden können. Der Showtrommler muss zwischen Trommeln auf Snares und Trommeln auf der Balser Trommel umschalten können, sowohl körperlich als auch mental.

Weiterhin wird gossen Wert auf die Musikalität im Trommeln gelegt. Mit grundlegenden Übungen sollen Takt und Rhythmusgefühl trainiert werden. Der Trommler soll sich zudem im Gefüge der Gruppe verstehen und sich nicht als einzelner Trommler wahrnehmen. Dies wird unter anderem mit Techniken aus dem Schlagzeugunterricht und Rhythmusstücken für verschiedene Rhythmusinstrumente erarbeitet.

Der Kurs wird als “Drummelunterricht mit integrierter Notenlehr“ (DriN) durchgeführt. Innerhalb der Lektionen wird vertieft auf das Notenlesen eingegangen.

 

 

Kurs 3 - Junior Corps

Beherrschung des Showtrommelns!

Im dritten Kurs der Top Secret Drummelschuel vertiefen die Schülerinnen und Schüler ihre bereits erfahrenen Grundkenntnisse des Showtrommelns. Die verschiedenen Komponenten, welche sich vom Basler Trommeln unterschieden werden systematisch erarbeitet und verfeinert. Zusätzlich werden koordinative Fähigkeiten, notentheoretisches Wissen weiter geschult. In Anlehnung an das Top Secret Drum Corps werden dieselben Aufwärmübungen erarbeitet. Die verschiedenen Showelemente werden kennengelernt und geübt. Zusätzlich werden erste Marching-Übungen trainiert. Showstücke werden einstudiert und als „Top Secret Junior Corps“ präsentiert.

Der Kurs wird als “Drummelunterricht mit integrierter Notenlehr“ (DriN) durchgeführt. Innerhalb der Lektionen wird vertieft auf das Notenlesen eingegangen.

 

 

Bassdrum Kurs

Ausbildung zum Bass-Drummer!

Im Bass Line Kurs der Top Secret Drummelschuel werden die Schüler und Schülerinnen in die Welt des Showtrommelns eingeführt. Verschiedene Showstücke und -elemente werden einstudiert und als sogenanntes Top Secret Junior Corps aufgeführt. Der Kurs hängt stark mit dem Kurs 3 zusammen, da die Showstücke zusammen einstudiert werden.

In der Ausbildung als Bass-Drummer wird speziell auf das musikalische Gehör geachtet. Timing und Einsätze richtig erwischen sind mit den verschieden gestimmten Bassdrums genauso wichtig, wie präziser Rhythmus. Nebst einstimmigen Passagen werden nämlich auch mehrstimmige Passagen eingeübt. Im Gegensatz zu den Snare Drums sind die Bass Drums auch nicht so hart bespannt, was bedeutet, dass die Schüler lernen müssen, mit weniger Rückschlag des Felles und schwereren Schlegeln klar zu kommen.

Die Mitglieder zählen sich zu einem Corps und lernen mit und füreinander zu arbeiten.

Der Kurs wird als “Drummelunterricht mit integrierter Notenlehr“ (DriN) durchgeführt. Innerhalb der Lektionen wird vertieft auf das Notenlesen eingegangen.

 

 

Notenlehre

Märsche, Kompositionen und Showstücke selbständig erarbeiten können!

In allen Kursen wird "Drummelunterricht mit integrierter Notelehr" (DriN) praktiziert und die Schülerinnen und Schüler lernen, wie Notenkenntnisse, Technik und Rhythmus prägen. Diese Erfahrung soll zu einer Erweiterung der Horizonte im Trommeln führen. Die Schülerinnen und Schüler sollen das Zusammenwirken von Technik, Rhythmus und Dynamik aus der Sichtweise der Notenlehre neu kennen lernen und weiterentwickeln.

Der Trommelunterricht mit integrierter Notenlehre untersucht die Trommelwerke unserer Zeit (Basler Märsche, Kompositionen, mehrstimmige, Rhythmus- und Showstücke):

1. Indem sie einzelne Faktoren herausgreift; dies führt zu den Fachbereichen der Notenleseübungen, welche explizit in den Unterricht eingebaut werden.

2. Indem sie einzelne Basler Märsche, Kompositionen und Rhythmusstücke etc. aus notentheoretischer Sicht behandelt.

3. Indem Übungen zu Phrasen gewählt werden, welche nebst der technischen, rhythmischen und dynamischen, auch die theoretische Leistung des Schülers berücksichtigen.

Durch die praktische Anwendung der Notenlehre, werden die Schülerinnen und Schüler unmittelbar mit der Materie konfrontiert.

Der "Drummelunterricht mit integrierter Notelehr" (DriN) findet in allen Kursenund jeder Lektion als Input statt.

Die Instruktoren

Geleitet werden die Lektionen der Top Secret Drummelschuel von aktiven und ehamaligen Top Secret Drum Corps Trommlern. Sie bringen neben pädagogischen Vorkenntnissen viel Fachwissen in den Unterricht. Das Instrukoren Team besteht aus:

Kurs 1: Joachim Heuberger

Kurs 2: Nicolas Gehrig

Kurs 3: Oliver Schürmann

Bassdrum Kurs: Fabian Petignat

Schulleitung & Kontakt: Philipp Meyer - philipp.meyer@bluewin.ch

Anmeldung für die TSDS

Du wolltest schon immer ein bisschen mehr erleben mit deiner Kunst des Trommelns? Dann ist die TSDS wohl genau das Richtige für dich. Wir unterstützen und fördern Dich in deiner Leidenschaft.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Melde dich ungezwungen unter philipp.meyer@bluewin.ch an.

 

 

Auftrittsanfragen

Sie hätten die Top Secret Trommelschule gerne als Unterhaltungsblock an ihrem Anlass? Ihre Auftrittsanfrage dürfen Sie gerne an die Schulleitung richten.

Mail an: philipp.meyer@bluewin.ch